Tiny Island - Supportforum

Zurück   Tiny Island - Supportforum > Community Area > Fanart, Geschichten & Gedichte

Hinweis

Fanart, Geschichten & Gedichte Eure Kunst findet hier ihren Platz

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.06.2014, 20:01   #1
Lor
Blinder Passagier
 
Benutzerbild von Lor
 
Registriert seit: 20.05.2014
Beiträge: 48
Standard Lors Kurzgeschichten

Ich habe vor, hier in unregelmäßigen Abständen Kurzgeschichten zu posten. Ich fasse diese in einem einzelnen Thread zusammen, damit der Forenbereich nicht unnötig mit vielen einzelnen Threads vollgemüllt wird.
*Sämtliche Rechte an diesen Geschichten gehören natürlich mir.

Hier gleich die erste:

Der Belagerer

Wie jeden Tag betrachtete ich die Insel vom Meer aus, doch heute war es besonders schön: Die Sonne schien strahlend hell und spiegelte sich im azurblauen Ozean. Obwohl es auf der Insel schön still wahr, schien der Dschungel darauf nur von Leben zu sprühen. Der Vulkan dampfte zwar, strahlte aber nichts Bedrohliches aus, im Gegenteil: Der Rauch wirkte gemütlich, wie der Schornstein eines Hauses.
Wie so oft wünschte ich mir, an Land leben zu können. Weiterhin sah ich verträumt zur Insel hinüber.

"Stirb, Belagerer!", riss mich eine wütende Stimme aus meiner Trance.
Erschrocken drehte ich mich um. Ein Mensch sprang mit einem Hechtsprung in meine Richtung ins Wasser. Noch im Sprung löste er einen Vierer aus roten Steinen und steckte mich in Brand. Ich stöhnte vor Schmerz auf. Das Wasser vermochte die Flammen nicht zu löschen.
Noch während ich versuchte, meinen Schmerz in den Griff zu bekommen löste mein Gegenüber drei Totenköpfe auf.
Da packte mich die Wut.
Eigentlich hatte ich vorgehabt, ihm zu erklären, dass ich kein Belagerer war und er von mir nichts zu befürchten habe, doch nun war ich wütend und entschied mich stattdessen für einen Gegenangriff. Eine schlechte Entscheidung, wie ich später feststellen würde.
Jedoch lagen weder rote Steine, noch Totenköpfe so, dass ich eine Drei, geschweigedenn eine Vier hätte legen können.
Also entschied ich mich dafür, mir mit blauen Edelsteinen einen Teil der Lebensenergie meines Gegners zu klauen.
Ich schaffte leider nur eine Dreierkombination, sodass sich die Anzeige nur um ein Drittel füllte.
Glücklicherweise löste mein Gegenüber auch nur drei blaue Steine.
Die Flammen setzten mir immer noch zu, trotzdem schaffte ich es, drei rote zu lösen. Die daraufhin hinunterfallenden Steine lösten dann sogar noch eine blaue Dreierkombination. Dies würde der Andere sicher nicht übertreffen können.
Er übertraf es doch. Die durch einen Vierer aus Totenköpfen herunterfallenden Steine lösten vier blaue Steine auf.
Meine Lebensenergie sank dadurch auf die Hälfte. Außerdem leerte sein blauer Entladungs-Voodoo-Gegenstand alle meine mühsam zusammengesparten Zauber.
Meine Hoffnung zu gewinnen war dahin.
"Ich... bin kein Belagerer. Ich...", brachte ich mühsam heraus, als mir die Flammen ein drittes mal zusetzten.
Der Mann beugte sich über mich. Er hatte üblen Mundgeruch.
"Und du denkst, ich glaube dir diese Lügen? Wenn du kein Belagerer bist, warum hast du mich dann angegriffen, hm?" Ich antwortete nicht.
Stattdessen löste ich drei Grüne Edelsteine, versuchte verzweifelt, mich zu heilen.
Als zwei Runden später meine Grüne und meine rote Anzeige beinahe voll waren, löste der Pirat schon wieder die letzten drei blauen Steine, die er für seinen Zauber brauchte, auf und leerte wieder meine gesamten Zauber.
Durch meine unerträglichen Schmerzen und meine Verzweiflung übersah ich, dass ich fünf grüne Kristalle hätte lösen können und löste stattdessen nur drei Totenköpfe, die meinem Gegner kaum zusetzten.
Natürlich löste er nun die fünf Grünen auf und setzte mich durch die Auflösung von drei roten Steinen wieder in Brand.
Ich schrie vor Schmerzen.
"Du kannst ruhig noch lauter schreien, ich habe schon Schlimmeres gehört", sagte der Pirat spöttisch und spuckte mir ins Gesicht.
Weinend löste ich vier grüne Steine auf, was meine Lebensenergie wenigstens ein wenig auffüllte.
Doch gleich darauf löste mein Gegner gleich fünf Totenköpfe auf einmal auf, was mir so viel Lebensenergie abzog, dass mir nur noch zehn Punkte meiner Lebensenergie blieben. Lächerlich, wenn man bedachte, dass es einmal über 2500 gewesen waren.
Zwei Totenköpfe lagen bereit, daneben ein Dritter, der Pirat musste ihn nur verschieben. Dann wäre es aus. Dann wäre ich tot. Dann wären auch meine unerträglichen Schmerzen vorbei.
Er holte aus - und löste drei Kokosnüsse unterhalb der Totenköpfe.
Erst begriff ich nicht, warum er mich verschonte, doch dann verstand ich.
Dieser Mann löste Kokosnüsse und Goldmünzen auf, um einen Bonus auf seinen Gewinn zu bekommen. Und zögerte damit meinen Tod hinaus. Und damit auch meine Schmerzen.
Vor lauter Pein kaum einen klaren Gedanken fassend, löste ich drei rote Kristalle auf. Mein Gegner löste vier Münzen auf.
Nun versuchte ich wieder, mich zu heilen und löste drei grüne Kristalle.
Mein Gegner beschaffte sich wieder Kokosnüsse.
Bei meinem nächsten Zug löste ich wieder drei grüne Kristalle. Meine Anzeige war nun fast voll. Ich schöpfte Hoffnung. Die Anzeige für seinen Entladungszauber war zwar auch fast voll, jedoch gab es auf dem ganzen Feld keine Möglichkeit, eine blaue Kombination aufzulösen.
Auch gab es keine Möglichkeit für eine Totenkopfkombination, so würde er weder meine Heilung verhindern können, noch mich töten können. Also löste er nochmals drei Goldmünzen auf.
Als ich an der Reihe war, konnte ich es kaum fassen: Es gab keine Möglichkeit, eine grüne Kombination aufzulösen. Enttäuscht und wimmernd musste ich stattdessen eine rote Dreierkombination lösen.
Und natürlich schaffte es der Pirat nun mit einer blauen Dreierkombination.
Die durch die aufgeflammte Hoffnung verdrängten Schmerzen kamen nun umso stärker wieder zurück.
Die nächsten Runden verliefen ähnlich wie die eben Beschriebene:
Mein Gegner löste Kokosnüsse und Goldmünzen und wenn meine grüne Edelsteinanzeige gefährlich weit fortgeschritten war, nutzte er seinen blauen Voodoo-Zauber.
Irgendwann lösten dann die nach einer Goldkombination hinunterfallenden Steine doch eine Totenkopfkombination aus und ich durfte endlich sterben.

Falls ich irgendwann wiedergeboren werde, werde ich mir eine neue Insel suchen. Eine unbewohnte, denn Menschen können nur zerstören.


Joa, das war's mit der ersten Geschichte. Ich würde mich über Lob und Kritik freuen
__________________

Danke an Tigerlily für diese wunderschöne Signatur

Geändert von Lor (03.06.2014 um 06:38 Uhr)
Lor ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagt:
Alt 02.06.2014, 21:47   #2
Racoura
Blinder Passagier
 
Benutzerbild von Racoura
 
Registriert seit: 27.05.2014
Beiträge: 33
Standard

Ab jetzt werde ich niemals wieder ruhigen Gewissens einen Belagerer abfarmen können =/ Wirklich gute Geschichte! Gefällt mir, mehr davon bitte!
__________________
Racoura ist offline   Mit Zitat antworten
Danke sagt:
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2014 by 'Playa Games GmbH'